• enaio®-Anwender

    Kirchliche Stiftung setzt auf digitale Akten für mehr Effizienz

Dominikus-Ringeisen-Werk

Digitalisierung meistern –
steigende Anforderungen meistern

Wenn Menschen mit Behinderungen und Hilfebedarf in Bayern Dienstleistungen benötigen, ist das Dominikus-Ringeisen-Werk eine der ersten Adressen des Landes. Um den steigenden Anforderungen in den Verwaltungsprozessen gerecht zu werden, suchte das karitative Sozialwirtschaftsunternehmen eine benutzerfreundliche, flexible und leistungsstarke Software für Dokumentenmanagement, digitale Archivierung und Workflows – und fand sie im ECM-System von OPTIMAL SYSTEMS. Eine der ersten Implementierungen fand im Finanzwesen statt. Dort erfolgt die Bearbeitung von Eingangsrechnungen und die Belegarchivierung nun digital.

Verschiedene digitale Akten bündeln zudem wichtige Informationen, etwa im Personalbereich und bei der Klientenverwaltung. Besonderen Wert legt das Dominikus-Ringeisen-Werk auf die tiefe Integration der Software mit den vorhandenen Fachsoftware-Systemen (z. B. Connext Vivendi® oder auch Microsoft Exchange und Office).

Das ECM-System von OPTIMAL SYSTEMS unterstützt den Anwender während der Dokumentenbearbeitung bei der Erfassung, Recherche, Verwaltung, Verteilung, Prüfung, Freigabe und Ablage von Dokumenten gemäß den geforderten Prozessvorgaben der Stiftung. Die Anwenderfreundlichkeit war dabei ausschlaggebend.

Unsere Referenz

Dominikus-Ringeisen-Werk

  • 3.900 Mitarbeiter
  • 4.200 betreute Menschen
  • Tradition seit 1884

  • Die Software von OPTIMAL SYSTEMS bietet unseren Mitarbeitern einen vertrauten Eindruck. Die übersichtliche und benutzerorientierte Softwareoberfläche machen das Arbeiten angenehm einfach.

    Elmar Müller
    Leiter Referat Informationstechnologie und Prozessmanagement
    Dominikus Ringeisen Werk
  • Entscheidend war, dass Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow in einem Produkt integriert sind.

    Stefan Antholzer
    IT-Leiter
    Flottweg GmbH